Nächster Termin

Wir wünschen einen schönen Sommer und erholsame Ferien! Unser nächste Ministrantenstunde findet wieder im Herbst statt....

 


Ministrantenausflug nach Obernberg und Schmirn, 9.7.2018

 

Heuer ging der Ministrantenausflug der Flaurlinger (10 Pers.) und Oberhofer Minis (20 Pers.) zunächst nach Obernberg, von wo aus wir eine kurze Wanderung zum Obernberger See unternahmen. Dort verbrachten wir die gemeinsame Zeit mit Spielen, Jausnen und sogar teilweise mit Schwimmen. Am Nachmittag wurde dann noch einmal kräftig Fußball gespielt, bevor uns der Bus weiter ins Schmirntal brachte. Die Fahrt bis zum „Alpengasthof Kasern“ (1620 m) am Talende war aufregend und sehenswert. Noch steiler als im Obernbergtal waren hier die Wiesen an den Seitenhängen, die gerade von den Bauersleuten emsig gemäht wurden. Nach einer Stärkung mit hervorragendem Kuchen und Kaffee oder einem Eis ging es dann zur Pfarrkirche Schmirn, die uns Pfarrer Ioan des Seelsorgeraums Oberers Wipptal (dazu gehören die Gemeinden Gries a. Brenner, Obernberg, Schmirn, St. Jodok und Vinanders) zu Recht stolz zeigte. Wir durften auch die Sakristei besichtigen und sogar den Kirchturm besteigen! Das 17 Uhr-Schlagen der Turmuhr so nah zu erleben war für mache dann überraschend laut. Danach ging es wieder zurück nach Oberhofen, wo wir vom Pfarrteam bestens mit verschiedenen Grillwürsteln und Salaten, Pommes und Kuchen verköstigt wurden. Gegen 19:30 Uhr waren dann die meisten müde und hoffentlich voll positiver Eindrücke wieder zu Hause. Vielen Dank an alle für das Dabeisein und besonders unserem Pfarrer Christoph für das Organisieren dieses netten gemeinsamen Tages.


Feierliche Ministrantenaufnahme und Ehrungen, Freitag 29.6.2018


Endlich war es soweit! Zum Hochfest Peter und Paul wurden Selina, Theresa, Jonathan, Sebastian und Lorenz nach ihrem Probejahr und bestandener Aufnahmeprüfung in die Gemeinschaft der Flaurlinger Ministranten aufgenommen. Die musikalische Gestaltung der Jungmusik und das Mitwirken der fast vollzählig erschienenen Ministrantenschar machten die Hl.Messe besonders feierlich.

Zum Abschluss des Gottesdienstes ernannte Pfarrer Christoph als Dank für ihre hervorragende Vorbildwirkung in der Mini-Gemeinschaft Hanna, Julia, Jakob und Sebastian S. zur „Oberministrantin“ bzw. zum „Oberministranten". Für 9 und 10 Jahre (!) Dienst am Altar wurden Benedikt S. und Stefan mit „goldenen“ Urkunden und einem kleinen Geschenk geehrt. Vielen Dank an alle, die diese Feier zu einem Fest gemacht haben!

Unser Ministrantengebet

„Herr Jesus Christus, Du hast uns zum Dienst am Altar gerufen. Dir zu dienen, ist unsere Ehre und Aufgabe. Du bist in unserer Mitte, wenn die heiligen Geheimnisse gefeiert werden. Du bist uns nahe zu jeder Zeit. Siehe, wir sind bereit, uns für Dich einzusetzen: Im Dienst am Altar und in den Aufgaben unseres Lebens. Lass uns im Guten wachsen und reifen und bewahre uns vor aller Schuld. Zeige uns, was du mit uns vorhast, und lehre uns, Deinen Auftrag jederzeit freudig zu erfüllen. Amen.“


Diözesanes Fussballturnier in Stams, 26.5.2018

Wie schon letztes Jahr fuhren wir auch heuer zum Ministranten-Fußballturnier, bei dem Gemeinschaft, Teamgeist und ein faires Spiel im Zentrum stehen. Das Wetter war wieder strahlend blau und die Hitze verlangte von den Teilnehmern auf den Spielfeldern alles ab. Beide Teams aus Flaurling (7-10 Jahre und 11-13 Jahre) erlebten an diesem Tag Spannung pur und erreichten sogar die jeweiligen Halbfinali! Unsere jungen Minis belegten am Ende den großartigen 4. Platz in ihrer Altersgruppe, während unsere älteren Minis noch die letzten Reserven aus sich rausholten. Nach einem spannenden Kampf mit den Minis aus Pfaffenhofen ging dann im Finale das einzige Match an diesem Tag verloren (1:0 für die Minis aus der Reichenau/IBK). Müde und mit Muskelkater in den Beinen - aber voller Euphorie - ging es dann am späten Nachmittag wieder nach Hause…


Minitag der Diözese in Zams, 17.3.2018

Die Flaurlinger Minis (Jonathan, Sebi, Lorenz, Theresa, Annika, Benedikt, Thomas, Felicitas, Jakob und Stefan) folgten der Einladung der Diözese, einen gemeinsamen Tag mit Ministranten aus anderen Pfarren mit Spiel, Spaß und Gemeinschaft zu erleben. Im Oberstufenrealgymnasium der Barmherzigen Schwestern in Zams erwarteten uns verschiedene Stationen: Mini-Activity, Singstation (Proben der Lieder für den Abschlussgottesdienst), Bemalen eines Blumentopfs sowie sportliche Aufgaben im Turnsaal. Nach einer gemeinsamen Mittagspause mit ausgezeichneter Verköstigung fand ein abwechslungsreicher Spielenachmittag im Freien statt:  Dirgentenspiel, Sackhüpfen, Seilziehen (Spannung pur bei den Flaurlinger Minis gegen Georg + Rest), ein (wahnsinnig lautes) Schreispiel, ein Fangspiel, ein von uns weniger beliebtes „Tanzgehüpfe“, sehr lustige Aufgaben mit einem Fallschirm und am Ende viele Dinge zum Ausprobieren vom Spielbus der Diözese. Gegen 15:30 Uhr gab es noch eine kleine Stärkung, und danach formierten wir uns zur Prozession zur Zammer Pfarrkirche, wo uns u.a. Generalvikar Probst Florian Huber begrüßte. Ein feierlicher Abschlussgottesdienst rundete unseren Minitag mit über 100 Ministranten ab. Nach unserer letzten Station -  einer stärkenden „Fleischkäsestation“- mussten wir wieder einmal laufen, um den Zug nach Hause zu erreichen…  Alles in allem ein sehr abwechslungsreicher Tag, an dem für jede/n sicherlich etwas Tolles dabei war.


Mini-Turnen Winter 2017/2018

 Im Winterhalbjahr trafen wir uns immer wieder Sonntag abends für gemeinsame Ball-, Fang- und Schnelligkeitsspiele im Flaurlinger Turnsaal. Wir bedanken uns herzlich bei der Gemeindeführung für die Ermöglichung dieser lustigen und sportlichen Stunden!


STERNSINGEN AM 5.1.2018

Voller Freude machten sich einen Tag vor dem Hochfest der Hl. Drei Könige unsere 4 Sternsingergruppen auf, um einerseits Freude und Segen in die Häuser von Flaurling zu bringen und andererseits für notwendige Hilfsprojekte in armen Ländern Geld zu sammeln. Das Wetter war zum Glück besser als am Vortag, und so konnten wir gegen 9 Uhr geschminkt und bestens ausgerüstet das Mesnerhaus in Richtung Berg, Oberdorf, Unterdorf und Bahnhof verlassen. Müde, aber mit vielen positiven Eindrücken und einem neuen Spendenrekord wurde dann die Sternsingeraktion gegen 18:30 Uhr beendet. Wir bedanken uns herzlich bei den Sternsingern von Oberhofen für das Verleihen von Gewändern und Utensilien sowie bei Elfriede Praxmarer für die ausgezeichnete Verköstigung zu Mittag!

Besonders schön war das Hochamt am 6.1., wo (fast) alle Sternsinger nochmals in ihren Königsgewändern gemeinsam ministrierten, ihren Text vortrugen, sangen und musizierten.


"Workshop zu Nachhaltigkeit & Fairness"- Die Reise meines Smartphones, 29.11.2017.

Bei diesem Workshop erfuhren wir einiges Wissenswertes über unsere Smartphones. So zum Beispiel, dass die 300 verschiedenen Bestandteile eines Smartphones aus allen Teilen der Welt kommen! Bei dem Abbau vieler Rohstoffe geht es aber leider sehr oft ungerecht zu und viele Menschen haben deswegen ein sehr schweres Leben. Gemeinsam konnten wir die Zusammenhänge und Möglichkeiten erarbeiten, wie wir diesen Zustand auch mit unserem eigenen Handeln verbessern können. Wir bedanken uns herzlich bei Claudia von der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar für die tollen (und hoffentlich nachhaltigen) 1,5 Stunden im Mesnerhaus!      


Mut zum Glauben und Zeichen setzen, Herbst 2017

Unter diesem Leitspruch waren die Ministrantinnen und Ministranten im Herbst (4.10., 22.10. und 5.11.2017) beschäftigt, in unserem Dorf Kreuze aus Mais an Häusern und Stadeln anzubringen. Der Mais wurde zuerst geerntet und dann nach alter Handwerkskunst „ausgemacht“ und an den „Flitschen“ zusammengebunden. Alle waren mit großer Begeisterung dabei, und viele helfende Hände erledigten die Arbeit rasch. So konnten schlussendlich fünf Maiskreuze an gut einsehbaren Stellen im Dorf und am Flaurlingberg angebracht werden. Die Ministranten bedanken sich besonders bei der Familie Praxmarer („Mötzer“) für die Zurverfügungstellung der vielen Maiskolben. Dank gilt den Familien Josef und Klara Öfner, Karl und Irma Schreier, Ernst und Margret Strigl sowie Alois und Frida Wellscheller für die Bereitstellung der „Tirggengehänge“.

Die Ministrantinnen und Ministranten hoffen nun, dass die Kreuze den Betrachtern immer wieder einen Impuls für gute Gedanken bringen mögen. In der heutigen Zeit, in der die Regale und Schaufenster in den Kaufhäusern immer gefüllt sind, Nahrungsmittel sogar im Müll landen, Ärzte sehr viel heilen können, Kriege fern sind, die Kirche gerne kritisiert wird und Glauben meist als „uncool“ angesehen wird, sollten uns die Kreuze wieder an das gelebte Christ-sein und an die Dankbarkeit erinnern.

 


Die "Oberminis" beim Dorfschießen, 14.10.2017

Erstmals nahmen beim Dorfschießen zwei Ministranten-Teams zu je 3 Personen im Schützenheim teil. Die Platzierungen standen nicht im Vordergrund und unsere Lieblingssportart wird's wohl nicht werden...


Oberhofer Fledermäuse, 8.9.2017

Nach der Freitagabend-Messe durften die jüngsten Ministrantinnen und Ministranten gemeinsam mit unserem Pfarrer den Dachstuhl der Oberhofer Pfarrkirche auf der Suche nach Fledermäusen erkunden. Wir hatten mit dem Zeitpunkt großes Glück und konnten viele dieser interessanten und seltenen Tiere beobachten. Ein tolles Erlebnis!


Ministrantenausflug Südtirol, 10.7.2017

Heuer durften wir die Oberhofer Ministranten bei ihrem jährlichen Ausflug am ersten Montag nach Schulschluss begleiten. Die Reise ging diesmal mit dem Bus ins Pustertal nach Sand in Taufers, wo wir den Franziskusweg gemeinsam erwanderten und eine schöne Andacht in der Unterkapelle feierten. Danach stärkten wir uns mit Eis, bevor es zu einer Führung durch die große und erhabene "Burg Taufers" ging. Wir durften Ritterrüstungen anprobieren und alte Folterbalken "fühlen". Den Abschluss des sehr fröhlichen und interessanten Ausflugs bildete trotz eines Wolkenbruchs ein Grillabend im Widum in Oberhofen. Wir möchten uns bei unserem Pfarrer Christoph, seinen Helfern im Widum und den Minis aus Oberhofen für die Einladung und den ausgesprochen netten gemeinsamen Tag bedanken!


Diözesan-Fußballturnier in Stams, 10.6.2017

 Nach einigen Trainingseinheiten am Flaurlinger Fußballplatz wagten sich die Minis am Samstag, den 10.6.2017, nach Stams zum großen Fußballturnier unserer Diözese. Es war ein sehr aufregender, kurzweiliger und auch heißer Spieltag, der den Spielerinnen und Spielern alles abverlangte. Teilweise hatte man das Gefühl, dass manche unserer Spieler durch die Beine der anderen laufen und trippeln hätten können... Ein toller 9. Platz von 14  Teams wurde es am Schluss. Nächstes Jahr werden wir wieder dabei sein und wollen wieder hoch hinaus :) !