GLAUBENS-BLOG

Beitrag 14

Der Glaube hat sechs Buchstaben

 

G… wie Gottvertrauen. Wer glaubt, vertraut Gott mehr als seinem eigenen Geschmack.

 

l… wie lebendige Verbindung. Der Draht zwischen ihm und uns darf nicht abreißen.

 

a… wie aktiv. Wer glaubt, bleibt nicht untätig stehen.

 

u… wie unmöglich. Bei Gott ist nichts unmöglich, verkündete der Engel Maria.

 

b… wie behutsam. Der Glaube will wie eine Pflanze gepflegt werden.

 

e… wie echt. Der Glaube befreit uns vom Bedürfnis, mehr zu scheinen als zu sein.

 

Ein Gläubiger ist demnach ein lebendiger, aktiver, behutsamer und echter Christ, der Gott sein ganzes Vertrauen schenkt und manchmal scheinbar Unmögliches von ihm erwartet. 

 

Greifen wir den letzten Buchstaben heraus: Bemühen wir uns in den kommenden Tagen um Aufrichtigkeit und Echtheit in unserem Reden und Tun.

 

Herr, lass mich im Glauben kleine Fortschritte machen.

 

©Foto: Corbis

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    gisela völker (Sonntag, 13 Januar 2013 18:36)

    Hier noch ein paar Begriffe, die auch passen könnten:
    G für Gerechtigkeit
    L für Liebe
    A für Auferstehung
    U für Urgemeinde
    B für Beten
    E für Ehrfurcht